Rückblick 1984 - 1994

Die 80ziger Jahre sind für viele verbunden mit den zahlreichen Auftritten und Sonntagskonzerten im Kurgarten zu Lütz.
Spötter sagten damals, wir würden mehr Stunden in Lütz verbringen als zuhause bei unseren Familien.

Am 25.-28.Mai 1984 feierten wir dann unser 20 jähriges Jubiläum.
Dieses Fest war wieder verbunden mit dem KMF des Kreises Cochem.
Der MV zählte zu dieser Zeit 27 aktive Musiker und 17 Auszubildende.
1.Vorsitzender war Heinz Zilles, Dirigent Otto Lang.

Vom 1.-4. Mai 1986 unternahmen wir wieder einen Ausflug.
Diesmal ging es nach Grassau am Chiemsee. Unvergessen hier bei vielen sicherlich der tolle Hüttenabend mit anschl. Waghalsigem Abstieg hinunter ins Tal.

Am 25.5.1986 stand die Teilnahme am RLP –Tag in Worms an. Hier nahmen wir unter größten körperlichen Strapazen, es war an diesem Sonntag höllisch heiß, am großen Festumzug teil, gemeinsam mit den beiden Motivwagen aus dem Erntdankfestzug, dem Backhaus und der Mühle.

1989 dann ein Jahr mit vielen Ereignissen:
Im September feierten wir unseren 25 Geburtstag mit einem großen Heimatfest auf der Wiese hinter der Post. Hier besonders in Erinnerung der Auftritt des Hunsrücker Heimatsängers Heini Wahl, aber auch das Wiedersehen mit vielen ehemaligen Lieger Bürgern, die wir damals in Ihre alte Heimat eingeladen hatten.

Auch unternahmen wir wieder einen Ausflug, Sie sehen, wir verreisen sehr gerne. Diesmal war das Ziel der Bodensee, wo wir 3 herrliche Tage verbrachten.

Ebenfalls in diesem Jahr wurde auch unsere Musik ein wenig umgestellt. Wir traten ab sofort mit Gesang auf, so das wir auch einen Abendfüllenden Auftritt mit Unterhaltung gestalten konnten.
Die neuen Sterne am Gesangshimmel waren zu dieser Zeit Heinz Zilles und Gerhard Schneider. Nach dessen Ausscheiden aus dem Verein übernahm Thomas Theisen die Rolle des zweiten Sängers.
So sind wir auch heute noch in der glücklichen Lage unser Publikum nicht nur mit Blasmusik zu unterhalten.

1989 legte Heinz Zilles dann sein Amt als 1.Vorsitzender nieder, der 2.Vorsitzende Ewald Friedrich übernahm das Amt für ein Jahr kommissarisch, eh Heinz Friedrich für ein Jahr den Vorsitz inne hatte. 1991 übernahm der stellv. Vorsitzende Ewald Friedrich dann wieder offiziell das Amt des 1.Vorsitzenden.

1990 wurde die neue Mehrzweckhalle eingewiehen.
Dies kam auch uns zugute, denn wir bezogen hier unseren neuen Proberaum, nachdem wir 25 Jahre zuvor in mehr oder weniger beengten und bescheidenen Verhältnissen im alten Gemeindesaal, dem heutigen Kindergarten, geübt hatten. Bis zur Fertigstellung der Halle übten wir als Übergangslösung im Saale Müller, besser bekannt als „Kreste Saal“.

>> weiter 1994 - 2004
Copyright © Hunsrückmusikanten Lieg e.V.